Eiablage ist erfolgt!

15. Juni 2018

Seit der Paarung sind 17 Tage vergangen und Emily wird immer unruhiger. Sie ist auf dem Boden unterwegs und fängt an Probelöcher zu graben.

18. Juni 2018

Emily hat seit drei Tagen nicht gefressen. Sie hat etliche Probegrabungen gemacht, ihre Eier aber bis jetzt nicht abgelegt. Es könnte sein, dass sie mit den Bedingungen nicht zufrieden ist und keine geeignete Stelle zur Eiablage findet – Pantherchamäleon-Weibchen sind da ziemlich wählerisch. Um ihr eine hoffentlich ansprechendere Umgebung anbieten zu können, habe ich noch zwei Tüten Sand eingefüllt, aufgehäuft und die Einrichtung etwas verändert – mal sehen, ob das ihren Ansprüchen genügt.

Anny fängt auch inzwischen an unruhig zu werden, frisst aber noch.

20. Juni 2018

Anscheinend war die neue Terrarien-Gestaltung der Dame genehm 🙂  24 Tage nach der Paarung legt Emily  ihre Eier ab. Sie hat zur Ablage die hintere rechte Ecke gewählt und auch alles wieder schön zugegraben.

Das Gelege ist für ein erstes Gelege mit 41 Eiern relativ groß. .

Leider stellt sich heraus, dass die Eier nicht so schön einheitlich weiß und regelmäßig geformt sind, wie sie sein sollten 🙁  Woran das liegt und ob es Auswirkungen auf die Entwicklung und den Schlupf der Babies haben wird, kann mir leider niemand wirklich beantworten (die Vermutungen gehen von nicht genügender Kalkeinlagerung bis zu Nichtbefruchtung).

Ich habe mich entschlossen, die Eier trotzdem zu inkubieren und einfach zu schauen, was daraus wird.

22. Juni 2018

Emily sitzt inzwischen wieder neutral gefärbt auf den Ästen und frisst auch wieder gut. Sie hat die Eiablage sehr gut überstanden (ihr erinnert euch vielleicht noch, dass ihre Mutter damals kurz nach der erfolgreichen Eiablage verstorben ist).

Anny dagegen macht mir Sorgen 🙁  Sie läuft immer noch sehr unruhig herum, frisst nicht, gräbt wie ein Weltmeister aber scheint mit keiner Grabestelle zufrieden zu sein. Auch das nochmalige Anhäufen des Sandes noch Umgestalten können sie zufriedenstellen. Am Nachmittag finden wir 5 Eier, die sie offensichtlich einfach vom Ast aus abgelegt hat. 

28. Juni 2018

Anny hat noch 2 weitere Eier fallen lassen und dann die Probegrabungen eingestellt. Sie hat wieder angefangen zu fressen und hat damit anscheint das Thema „Eiablage“ beendet. So habe ich mir das eigentlich nicht vorgestellt 🙁  Eine wirkliche Erklärung für ihr Verhalten habe ich auch hier nicht – die Natur ist einfach unberechenbar.

Hauptsache ist, dass es ihr gut geht und sie keine Legenot entwickelt.

01.Juli 2018

Bei der wöchentlichen „Eierkontrolle“ habe ich leider viele geschimmelte und eingefallene Eier gefunden (und natürlich sofort aussortiert). Vermutlich waren diese tatsächlich nicht befruchtet. 

10. August 2018

In den vergangenen Wochen sind keine weiteren Eier mehr „schlecht geworden“. Insgesamt liegen jetzt noch 27 Eier von Emily und 3 Eier von Anny im Inkubator.

Emilys Eier sehen inzwischen gar nicht so schlecht aus – ich habe noch Hoffnung. 

Aufgrund der hohen Außentemperaturen habe ich den Inkubator ohne Beheizung im Keller stehen, wo das Thermometer eine Temperatur zwischen 25 und 27°C anzeigt. Nicht ganz optimal, aber besser geht es bei dieser Hitze nicht.

Jetzt können wir nur abwarten, ob und wie viele Babies in ca. 4 1/2 Monaten daraus schlüpfen. Vielleicht bekommen wir ja eine schöne Weihnachtsüberraschung 🙂

Und jetzt noch ein tolles Bild von unserem Jace – ich kann es einfach nicht lassen 🙂

 Allen einen schönen Sommer!

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.