Die Vorlage – Anleitung Portraitmalen Teil 2

Das ist der zweite Teil einer Serie von Artikeln zum Thema „Anleitung Portraitmalen“. Die Übersichtsseite finden Sie hier


 Jetzt geht es an die Vorbereitungen zum Malen.

Die Vorlage:

Wichtig ist zunächst eine möglichst gute Vorlage. Bei der Auswahl solltet ihr auf eine möglichst hohe Auflösung achten, da die Vorlage auf DIN A4 vergrößert und ausgedruckt werden muss. Ist die Auflösung zu gering, erkennt man später im Ausdruck nicht mehr genügend Details und die Linien fangen an zu verwischen. Aus einer schlechten Vorlage kann niemals ein gutes Bild entstehen!

Anzumerken ist noch, dass Männer mit vielen Linien im Gesicht viel leichter zu malen sind, als z. B. junge Frauen oder Kinder, die nur wenige Linien im Gesicht haben. Hier kann man sich nur an Schattierungen orientieren, was sehr schwer und für Anfänger daher ungeeignet ist.

 

Wenn ihr euch für eine Vorlage entschieden habt, schneidet sie mit einem geeigneten Programm auf den Ausschnitt, den ihr malen möchtet zu und drucke sie in DIN A4 randlos aus. Ich drucke meine Vorlagen immer auf Fotopapier aus, da auf normalem Papier zu viele Details beim Druck verloren gehen.

zum nächsten Teil: 3. Anfertigung eines Rasters

Benötigtes Material – Anleitung Portraitmalen Teil 1

Das ist der erste Teil einer Serie von Artikeln zum Thema „Anleitung Portraitmalen“. Die Übersichtsseite finden Sie hier


Benötigtes Material

Was ich euch hier aufzähle, ist mein Lieblingsmaterial, ihr könnt natürlich auch Material anderer Firmen oder vielleicht bereits vorhandenes Material benutzen. Achtet bitte nur darauf, dass es sich nicht um minderwertiges Material handelt, denn nichts ist ärgerlicher, als z. B. ein schönes Bild auf einem sich wellenden, weil zu dünnen Papier zu malen!

Aquarellblock: Hahnenmühle Fineart, Bamboo, Mixed Media 265 g/m², 30 x 40 cm (matt)

Block

Aquarell Block von Hahnenmühle

Link zu Amazon

Aquarellfarben: Schmincke Horadam Aquarell, Feinste Künstlerfarben

P1020387

Aquarellpinsel: Maderhaar in den Stärken 0, 1, 2, 3 und einen dicken Pinsel (Stärke 10 – muss kein Maderhaar sein, darf nur nicht haaren)

Vorgenannte Dinge sind unverzichtbar!

 

Folgende Dinge sind nicht zwingend nötig, erleichtern das Malen aber ungemein:

Rubbelkrepp: Schmincke, neutral

Rubbelkrepp

Radierstift: Faber-Castell, Perfection 7057, doppelseitig

P1030540

P1020382

Außerdem braucht ihr folgende Dinge:

Druckbleistift 0,5
Lineal mind. 30 cm
Geodreieck
weiches, nicht färbendes Radiergummi: Läufer SW-0220
Taschenrechner
1 Overheadfolie in DIN A4
1 schwarzer, permanenter Folienstift S
Wasserglas
Küchentücher
Kosmetiktücher

zum nächsten Teil: 2. Die Vorlage