Die Vorlage – Anleitung Portraitmalen Teil 2

Das ist der zweite Teil einer Serie von Artikeln zum Thema „Anleitung Portraitmalen“. Die Übersichtsseite finden Sie hier


 Jetzt geht es an die Vorbereitungen zum Malen.

Die Vorlage:

Wichtig ist zunächst eine möglichst gute Vorlage. Bei der Auswahl solltet ihr auf eine möglichst hohe Auflösung achten, da die Vorlage auf DIN A4 vergrößert und ausgedruckt werden muss. Ist die Auflösung zu gering, erkennt man später im Ausdruck nicht mehr genügend Details und die Linien fangen an zu verwischen. Aus einer schlechten Vorlage kann niemals ein gutes Bild entstehen!

Anzumerken ist noch, dass Männer mit vielen Linien im Gesicht viel leichter zu malen sind, als z. B. junge Frauen oder Kinder, die nur wenige Linien im Gesicht haben. Hier kann man sich nur an Schattierungen orientieren, was sehr schwer und für Anfänger daher ungeeignet ist.

 

Wenn ihr euch für eine Vorlage entschieden habt, schneidet sie mit einem geeigneten Programm auf den Ausschnitt, den ihr malen möchtet zu und drucke sie in DIN A4 randlos aus. Ich drucke meine Vorlagen immer auf Fotopapier aus, da auf normalem Papier zu viele Details beim Druck verloren gehen.

zum nächsten Teil: 3. Anfertigung eines Rasters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.